Programm

  • Council for Education about Holocaust

    Council for Education about Holocaust mehr »
  • Auslandsdienst des Polnischen Rundfunks in Deutsch
  • #PL100 reasons to #likePolska

Und alles wird erinnert. Über die Poesie von JULIA HARTWIG spricht Ryszard Krynicki

Mo 04.02.2013 - Do 07.02.2013 Dortmund, Düsseldorf, Mainz

UND ALLES WIRD ERINNERT
Einladung zum Gespräch über Poesie von JULIA HARTWIG
mit Ryszard Krynicki und Bernhard Hartmann

Wenn alles vorüber ist, wenn ich mich satt gefreut habe an allem, was mich froh macht, weil es ist und dauert, möchte ich zu einer Statue werden, die aufs Meer hinausblickt, namenlos, den Kopf abgewandt von allem, was langweilt und ängstigt.
Im Rücken die Finsternis, vor mir das erleuchtete Meer, bewegtes Licht auf dem Wasser, auf dem steinernen Antlitz die Wärme des Südens spüren.


Julia Hartwig (geb.1921 in Lublin) ist Dichterin, Essayistin, Übersetzerin und Kinderbuchautorin. In ihrer Lyrik und poetischen Prosa zeigt sie sich als große Stilistin, die einen von Moden unabhängigen, ruhigen Ton pflegt und bei aller Kunstfertigkeit immer um Klarheit und Verständlichkeit bemüht ist. Neben der literarischen Tradition lässt sich die Dichterin auch von anderen Künsten inspirieren. Der von Rhythmik und Melodik geprägte freie Vers verrät ihre Affinität zur Musik, die starke Bildlichkeit ihrer Gedichte die Nähe zur Malerei. (Bernhard Hartmann)
Ihr neuestes Gedichtband “Und alles wird erinnert“ erscheint in deutscher Übersetzung von Bernhard Hartmann im Februar 2013 beim Verlag Neue Kritik. Leider mußte Julia Hartwig ihre persönliche Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen absagen.

Ryszard Krynicki Dichter, Übersetzer und Verleger, einer der wichtigsten Vertreter der neuen polnischen Lyrik. 1988 gründete er den Verlag a5, der vor allem Werke zeitgenössischer polnischer Dichter herausgab, darunter die Lyrik von Wisława Szymborska und Julia Hartwig. Übersetzer aus dem Deutschen, u. a. von Bertolt Brecht, Gottfried Benn, Nelly Sachs, Paul Celan und Reiner Kunze.
Die Gedichte liest Antonia Schnauber.

Termine:
Montag, 04.02.2013, 19.30 Uhr
Blauer Salon im Schulte Witten Haus, Wittener Str. 3, 44149 Dortmund, Eintritt: 5 €

Dienstag, 05.02.2013, 19.30 Uhr
Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf, Bilker Straße 12, 40213 Düsseldorf, Eintritt: 6/ 4 €

Donnerstag, 07.02.2013, 10.00 – 12.00 Uhr
Polonicum Mainz, Autorengespräch mit den Studenten

Registrieren Sie sich für den Empfang unseres Newsletters.

Kategorie

Bitte waehlen Sie die Newsletters, die Sie empfangen moechten.

Schließen

Website empfehlen







Schließen