Stimmen aus der Stadt, die spricht - Im Rahmen von Triangel

Do 06.07.2017 19.00 Uhr
Kulturforum Alte Post Neustr. 28 41456 Neuss Tel. 02131-904122

JAKUB KORNHAUSER, MAŁGORZATA LEBDA UND MICHAŁ SOBOL
Lesung und Gespräch im Rahmen der Ausstellung TRIANGEL
Junge Lyrik aus Krakau, vorgestellt von Bernhard Hartmann im Gespräch mit Michał Sobol.

Keine andere Stadt in Polen hat eine so reiche literarische Tradition und Gegenwart wie Krakau. Krakau war die Heimatstadt der Nobelpreisträger Czesław Miłosz und Wisława Szymborska, heute leben hier international hochgeschätzte Dichter wie Adam Zagajewski und Ryszard Krynicki.
Junge Dichter und Dichterinnen wie Jakub Kornhauser (*1984), Małgorzata Lebda (*1985) und Michał Sobol (*1970) setzen diese große Tradition auf jeweils ganz eigene Weise fort. Der passionierte Radfahrer Jakub Kornhauser erkundet die Umgebung Krakaus und ihre Geheimnisse, die Marathonläuferin Małgorzata Lebda blickt von Krakau aus zurück auf ihre Kindheit in der Provinz und der ÖPNV-Nutzer Michał Sobol ergründet in seinen Gedichten die Tiefen und Untiefen des menschlichen Denkens.
Alle drei Autoren wurden für ihr Schaffen bereits mit den wichtigsten polnischen Lyrik-Preisen geehrt: Jakub Kornhauser mit dem Wisława-Szymborska-Preis (2016), Małgorzata Lebda mit dem Stanisław-Barańczak-Preis (2017) und Michał Sobol mit dem Zbigniew-Herbert-Preis (2016).
Bernhard Hartmann ist einer der profiliertesten Übersetzer polnischer Lyrik, 2013 erhielt er für seine Arbeit den Karl-Dedecius-Preis.
Die Veranstaltung findet in polnischer und deutscher Sprache statt.
In Kooperation mit Monika Werner, Polnisches Institut Düsseldorf
Eintritt frei!
Kulturforum Alte Post Neustr. 28 41456 Neuss Tel. 02131-904122
Info@altepost.de www.altepost.de Facebook: Kulturforum Alte Post

Registrieren Sie sich für den Empfang unseres Newsletters.

Kategorie

Bitte waehlen Sie die Newsletters, die Sie empfangen moechten.

Schließen

Website empfehlen







Schließen