Programm

  • German Death Camps / Deutsche Todeslager

    German Death Camps / Deutsche Todeslager mehr »
  • Auslandsdienst des Polnischen Rundfunks in Deutsch
  • #PL100 reasons to #likePolska

Richeza-Preis 2018/2019 ausgeschrieben

Mi 24.10.2018 Bewerbungsfrist: 15.12.2018
Nordrhein-Westfalen/ Polen

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Polen-Interessierte,

im Nachgang der Warschau-Reise von Herrn Ministerpräsident Armin Laschet am 1. Oktober 2018 ruft der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Vereine, Schulen, Institutionen und Kommunen aus Nordrhein-Westfalen dazu auf, sich mit geeigneten Projekten um den Richeza-Preis 2018/2019 zu bewerben. Der Richeza-Preis wird seit 2009 alle drei Jahre vergeben. Er trägt den Namen der aus rheinischem Adelsgeschlecht stammenden polnischen Königin Richeza, die im 11. Jahrhundert an Rhein und Ruhr als wohltätige Stifterin wirkte.

Für eine Auszeichnung kommen Initiativen in Frage, die der deutsch-polnischen Verständigung und dem Europagedanken dienen, in Nordrhein-Westfalen oder Polen bis zum 26. Oktober 2019 und mit Beteiligung eines nordrhein-westfälischen und eines polnischen Partners durchgeführt werden. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Dezember 2018. Für den Wettbewerb eignen sich zum Beispiel gemeinsame gemeinnützige Aktionen, Workshops und andere Diskussionsformate oder kulturelle Formate wie Ausstellungen und Konzerte. Es ist wünschenswert, dass die eingereichten Projekte die Jubiläen der Jahre 2018 und 2019 inhaltlich aufgreifen (s. Aufruf). Die Teilnahme von Partnern aus der Partnerregion Schlesien sowie die Erweiterung des Teilnehmerkreises um Akteure aus dem sog. Regionalen Weimarer Dreieck (NRW, Schlesien, Hauts-de-France) werden ausdrücklich begrüßt.
Eine deutsch-polnische Jury wird aus den eingereichten Projekten diejenigen auswählen, die mit dem Richeza-Preis ausgezeichnet werden. Das Land Nordrhein-Westfalen prämiert die ausgewählten Projekte bis zu einer Höchstsumme von jeweils 5.000 Euro.
Weitere Informationen sind dieser E-Mail beigefügt oder auf http://www.mbei.nrw/richeza-preis abrufbar.

Für Rückfragen wenden Sie sich auch gerne an Herrn Julian Eichenberg (richeza-preis@stk.nrw.de / Tel. 0211/ 837-1465).
Mit freundlichen Grüßen
i.A.
Julian Eichenberg
Dr. Marzena Kloka-Kohnen


Carl Julian Eichenberg

Rechtsreferendar
Referat IV A 3: Bilaterale Beziehungen zu den EU-Mitgliedstaaten | Unit IV A 3: Bilateral Relations with EU-Member States

STAATSKANZLEI DES LANDES NORDRHEIN-WESTFALEN
Postanschrift: 40190 Düsseldorf
Horionplatz 1 | 40213 Düsseldorf
Tel.: +49 (211) 837-1465
richeza-preis@stk.nrw.de
www.mbem.nrw
 

Registrieren Sie sich für den Empfang unseres Newsletters.

Kategorie

Bitte waehlen Sie die Newsletters, die Sie empfangen moechten.

Schließen

Website empfehlen







Schließen