Programm

  • German Death Camps / Deutsche Todeslager

    German Death Camps / Deutsche Todeslager mehr »
  • Council for Education about Holocaust

    Council for Education about Holocaust mehr »
  • #PL100 reasons to #likePolska

Polnische Teilnehmer an der Theaterbiennale Neue Stücke aus Europa

Do 19.06.2014 - So 29.06.2014 Staatstheater Wiesbaden

Neue Stücke aus Europa 2014 – in der 12. und letzten Edition
Theatrale Neuentdeckungen im Staatstheater Wiesbaden

Rahmenprogramm der Theaterbiennale mit der Dramatikerin Małgorzata Sikorska-Miszczuk, Übersetzerin und Theaterexpertin Małgorzata Semil und einer jungen Autorin Agnieszka Jakimiak.

Fr 27.6. 16.00 Uhr, Festivalzelt
LITERARISCHER SALON
41 Dramatiker aus ganz Europa unterstützen als Länderpaten die Festivalleitung bei der Recherche für das Programm. Ihre eigene Autorenschaft stellen sie dabei selbstlos in den Hintergrund. Das allein wäre schon Grund genug, drei von ihnen dem Festivalpublikum in unserem literarischen Salon zu präsentieren. Vor allem aber
werden hier drei spannende Künstler in der ganzen Bandbreite ihres Schaffens
zu entdecken sein!
Moderation: Alf Mentzer (Hessischer Rundfunk)
Mit: Małgorzata Sikorska-Miszczuk (PL) und Simona Semenić (SLO), u.a.

FORUM JUNGER AUTOREN EUROPAS
19.-29.06.2014
Im Forum Junger Autoren Europas arbeiten 20 junge Dramatikerinnen und Dramatiker aus ganz Europa unter der Leitung von etablierten Theaterautoren an 11 Tagen lang intensiv an ihren Texten. In einem deutsch und einem englischsprachig werden die jungen Autoren neben der Arbeit an den eigenen Stücken auch kleinen Szenen produzieren, die sie am Ende des Festivals der Öffentlichkeit präsentieren. Für das Forum aus Polen wurde Agnieszka Jakimiak ausgewählt, Dramaturgin, Dramatikerin und Essayistin. Sie arbeitet mit polnischen und internationalen Regisseuren wie Radosław Rychcik, Weronika Szczawińska und Olivier Frlijić. Ihre Hauptinteressen sind: die Ordnung der Dinge reizbare Sprache, Kultur und Wert, Rainer Werner Fassbinder.

FORUM EEROPÄISCHER DRAMATIKER
19.-29.06.2014, Festivalzelt
Dass die Theaterbiennale 2014 den Themenschwerpunkt „Rebellisches Theater“ hat, ist eine Zeichen unserer Zeit. Die Gründer der Frustration und Unzufriedenheit in verschiedenen europäischen Ländern wurden mittlerweile identifiziert. Die performative Ausprägung dieser Rebellion allerdings ist neu. Die sogenannten Paten, ihrerseits anerkannte Dramatiker aus allen Teilen Europas, die als Beiräte Kundschafter die Künstlerische Leitung der Theaterbiennale bei der Recherche des Europäischen Theaters unterstützen, werden sich während des Festivals regelmäßig zu informellen Diskussionen treffen. Leitung: Małgorzata Semil.

____________________________________________________________________

Vom 19. bis zum 29. Juni verwandelt die Theaterbiennale NEUE STÜCKE AUS EUROPA Wiesbaden und Frankfurt in Schaubühnen des europäischen Theaters. Das weltweit größte Festival zeitgenössischer Dramatik präsentiert an diesen elf Tagen am Staatstheater Wiesbaden und am Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt ein abwechslungsreiches Programm mit 24 Stücken aus 23 Ländern Europas. Insgesamt sieben Spielstätten präsentieren die theatralen Neuentdeckungen in den verschiedenen Sprachen, die unser Kontinent zu bieten hat. Egal ob ihr euch mit Griechenland in »Late Night« in ein visionär-fantastisches Europa der Zukunft begebt, Ungarn in »Dementia« von einer ganz neuen Seite kennenlernt oder in die Geschichte des Istanbuler Szeneviertels Tarlabaşı eintaucht – die Gastproduktionen entführen euch in die Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit Europas. »Neuen Stücke aus Europa« zeigen dem Publikum, was die Bevölkerung und Theaterschaffenden verschiedenster Länder beschäftigt und entführen euch auf eine einzigartige Entdeckungsreise quer durch Europa. Die heißbegehrten Karten gibt es unter newplays.de oder telefonisch unter 0611/132 325!

Neue Stücke aus Europa
19.06.-29.06.2014
Infos unter:
www.newplays.de
www.newplays-blog.de
www.facebook.com/NewPlaysfromEurope

Registrieren Sie sich für den Empfang unseres Newsletters.

Kategorie

Bitte waehlen Sie die Newsletters, die Sie empfangen moechten.

Schließen

Website empfehlen







Schließen