Programm

  • Auslandsdienst des Polnischen Rundfunks in Deutsch
  • German Death Camps / Deutsche Todeslager

    German Death Camps / Deutsche Todeslager mehr »
  • Council for Education about Holocaust

    Council for Education about Holocaust mehr »

Die Struktur des Kristalls / Struktura kryształu von Krzysztof Zanussi

Mi 08.05.2019 20.00 Uhr
Black Box, Kino im Filmmuseum, Schulstrasse 4, 40213 Düsseldorf

Die Struktur des Kristalls / Struktura kryształu
PL 1969, Drama, 76 Min., OF mit deutschen Untertiteln
Einführung: Bernhard Hartmann, Polonist und Übersetzer

Zwei alte Freunde aus der Studienzeit, beides talentierte Physiker, treffen sich nach vielen Jahren wieder. Jan verlässt die Stadt, um auf dem Land als Meteorologe zu arbeiten. Marek etabliert sich in den akademischen Kreisen Warschaus und macht Karriere als Kristallograph. Marek kann Jans Entschluss nicht verstehen und versucht, ihn wieder für die Wissenschaft und das Leben in der Stadt zu begeistern. Der Film war ein Ausnahmewerk, als er Ende der 1960er Jahre in Polen im Kino gezeigt wurde, neuartig und für das Publikum überraschend: gedreht in schwarzweiß im Geiste der französischen Nouvelle Vague, reduziert in seinen filmischen Mitteln, ohne künstliche Beleuchtung, mit improvisierten Außenaufnahmen und Dialogen.

R: und B: Krzysztof Zanussi, K: Stefan Matyjaszkiewicz, M: Wojciech Kilar, D: Jan Mysłowicz, Andrzej Żarnecki, Barbara Wrzesińska, Władysław Jarema, Adam Dębski, Urszula Gałecka u.a. 


Hommage an Krzysztof Zanussi. Zum 80. Geburtstag des polnischen Regisseurs
Krzysztof Zanussi, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent, studierte zunächst Physik und Philosophie an der Jagiellonen Universität Krakau und später absolvierte er Regiestudium an der Filmhochschule Lodz. Er hat über fünfzig Spiel- und Dokumentarfilme gedreht und sich mit ihnen in die polnische Filmgeschichte eingeschrieben. Seine ersten Werke gehören zur Avantgarde des polnischen Films der 1960er- und 1970er-Jahre. Er debütierte 1969 mit „Struktura kryształu”, danach folgten weitere Werke, die oftmals die Gegenwart kritisch analysieren und gesellschaftliche und individuelle Konflikte aufzeigen. Er ist neben Krzysztof Kieślowski, Agnieszka Holland und Andrzej Wajda der wichtigste Vertreter des „Kinos der moralischen Unruhe“. Heute ist Krzysztof Zanussi ein anerkannter Regiemeister des europäischen Autorenkinos par excellence.
Die Retrospektive in der Black Box ist seinem Frühwerk gewidmet.

Registrieren Sie sich für den Empfang unseres Newsletters.

Kategorie

Bitte waehlen Sie die Newsletters, die Sie empfangen moechten.

Schließen

Website empfehlen







Schließen