Programm

  • Auslandsdienst des Polnischen Rundfunks in Deutsch
  • #PL100 reasons to #likePolska
  • Council for Education about Holocaust

    Council for Education about Holocaust mehr »

25 Jahre Polnisches Institut Düsseldorf

Sa 24.11.2018 18.00 Uhr
Polnisches Institut Düsseldorf, Citadellstr. 7

Im November 2018 jährt sich das Bestehen des Polnischen Instituts Düsseldorf zum 25. Mal. Wir freuen uns, seit 1993 ein Teil der kulturellen Landschaft in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland zu sein und mit unserem Angebot Polen, seine Kultur und Geschichte breitem Publikum näher zu bringen.

Auch wenn das kein runder Geburtstag ist, so möchten wir dennoch mit unseren langjährigen Partnern und guten Freunden in einer lockeren Atmosphäre feiern und uns auf diesem Wege bei Ihnen für viele gemeinsame Projekte und die schöne Zusammenarbeit bedanken.
Wir laden Sie herzlich am Samstag, den 24. November 2018 um 18.00 Uhr ins Polnische Institut Düsseldorf ein. Im Abendprogramm:

VERNISSAGE 1000-JÄHRIGES HOLZ IN SCHMUCK
EMPFANG
STUMMFILME MIT POLA NEGRI UND LIVE-MUSIK DER INDIE-BAND CZERWIE


Mit vielen Grüßen aus der Carlstadt
Wojciech J. Poczachowski, Direktor
und das Team des Polnischen Instituts Düsseldorf

Information zum Abendprogramm

VERNISSAGE und EMPFANG um 18.00 UHR
Polnisches Institut Düsseldorf, Citadellstr. 7

1000-jähriges Holz in Schmuck
In der Ausstellung 1000-jähriges Holz in Schmuck präsentieren wir zum ersten Mal in Deutschland außergewöhnliche Kunstobjekte – Halsketten von Anna Orska und die Arbeiten der Studenten der Akademie für Mode und Design in Düsseldorf. Die uralte Eiche, aus der vor 1000 Jahren die erste Siedlung Poznań (Polen) erbaut wurde, zeigt sich in einer neuen, künstlerischen Gestalt. Die Designerin Anna Orska, die mit ihrem ausdrucksstarken und originellen Schmück begeistert, erschuf eine einzigartige Halsketten-Kollektion. Sie ist ein Teil des interdisziplinären Projektes „Die zeitgenössische Schönheit des alten Holzes“, das vom Archäologischen Reservat Genius loci in Ostrów Tumski, Poznań realisiert wird.

Anna Orska und die Studenten der AMD sind anwesend.
Einführung: Dr. Agniesz ka Stempin, Archäologisches Reservat Genius loci Poznań


FILMVORFÜHRUNGEN um 20.00 UHR
Black Box, Kino im Filmmuseum Düsseldorf, Schulstr. 4

Double feature - Stummfilme mit Pola Negri und
Live-Musik der Indie-Band Czerwie


20.00. Uhr
Bestia / Die Bestie von Aleksander Hertz
PL 1917, 43 Minuten

21.00 Uhr
Mania. Die Geschichte einer Zigarettenarbeiterin von Eugen Illés
DE 1918, 85 Minuten

Die Filme werden von der polnischen Indie-Rockband Czerwie, die sich auf Stummfilmvertonungen spezialisiert, begleitet. Einige ihrer Kompositionen wurden mittlerweile veröffentlicht, z.B. 2013 das Album „Nosferatu Live“. 2016 und 2017 sind ihre Vertonungen zu „Die Bestie“ und „Mania“ sowie „Metropolis“ erschienen. Für ihren unverwechselbaren Stil nutzt die Band Czerwie unkonventionelle Instrumente und verbindet verschiedene Genres wie Pop, Rock und Ethno.
 

Registrieren Sie sich für den Empfang unseres Newsletters.

Kategorie

Bitte waehlen Sie die Newsletters, die Sie empfangen moechten.

Schließen

Website empfehlen







Schließen